Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MISTER KITE

MISTER KITE

BOX OF FEAR (53:25 min.)

LION / ALIVE
Schon "All In Time", das Debüt aus dem Hause Mister Kite, sprach mich mit seinen ´Alternative Prog´-Momenten an, jedoch konnten mich einige ebenfalls vertretene, leicht progressive Melodic Metal-Tracks nicht packen. Mit "Box Of Fear" verabschieden sich die Schweden nun noch weiter vom typischen progressiven Rock, wenngleich einige dieser Wurzeln - zum Beispiel in Form von Assoziationen zu den letzten Rush-Werken - immer wieder aufblitzen. Ansonsten bekommt man einen klischeefreien Mix aus alternativer Rockmusik, Prog und melodischem Metal serviert. Klingt mitunter so, als hätten sich King´s X im Jahre 2004 an einem Nachfolger für ihr stark unterbewertetes "Dogman"-Album versucht, es lassen sich auch mal parallele Augenblicke zu Alice In Chains, Jerry Cantrell´s Soloalben, neueren Queensryche (aber Achtung: Mister Kite sind wesentlich besser als die enttäuschenden letzten ´Ryche-Machwerke!) oder zu den melodischsten Momenten der Mr. Kite-Landsmänner Freak Kitchen entdecken, deren Chefdenker Mattias Eklundh ja auch beim Vorgängerwerk als Gast zu hören war. Letzten Endes kommen noch wohldosierte Einschübe von Loops und Sequenzern, Hooklines en masse und eine gehörige Portion erfrischende Eigenständigkeit hinzu, was "Box Of Fear" zu einer überraschend erquickenden CD macht, die somit knappe acht Punkte für sich verbuchen kann.
8/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler