Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RE.WORK

RE.WORK

COMA (60:56 min.)

SCANNER / SOULFOOD
Re.Work unternehmen den Versuch Synthie Pop mit futuristischen und in die Zukunft gerichteten Klanggebilden anzureichern ohne sich in musikalischer Eindimensionalität zu verlieren. Zugegeben, ein schwieriges Unterfangen, das nicht sofort Wirkung beim Hörer erzielt, doch nach diversen Spins und intensiver Auseinandersetzung mit allen zehn Tracks muss man neidlos anerkennen, dass „Coma“ dieses hoch gesteckte Ziel nicht verfehlt und Eindruck hinterlässt. Dabei gehen Ahmet Tan und Markus Schäfer mal straight und klar tanzbar zur Sache („Never See Tomorrow“), mal rhythmisch orientiert („Everything“), experimentell („Are You?“) oder auch balladesk („Close“). All dies voller Ausdrucksstärke und mit Melodien, die sich nicht augenblicklich erschliessen sondern ihre Zeit brauchen, um sich anzuschmeicheln. Der Sound ist klar strukturiert doch oppulent und weist technoide Strukturen auf, ohne dass man auch nur im entferntesten auf die Idee kommen würde, Re.Work würden Technosongs schreiben. Im Gegenteil, „Coma“ weist genau den innovativen Charakter auf, den viele der aktuellen elektronischen Bands vermissen lassen. Absoluter Insidertipp mit Suchtgefahr.
9/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler