Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BALANCE OF PO ....

BALANCE OF POWER

HEATHEN MACHINE (56:38 min.)

MASSACRE / SOULFOOD
Balance Of Power haben einen neuen Sänger - eine Tatsache, die erstmal keinen Hund hinterm Ofen hervorlockt. Wenn mit diesem Wechsel jedoch auch der Wandel von einer "Weder-Fisch-noch-Fleisch"-Combo zu einem absolut hochkarätigen Power-Prog-Act verbunden ist, erscheint die Übergabe des Platzes am Mikro von Lance King an John K. in einem ganz anderen Licht. K, der sich irgendwo in der Schnittmenge aus Geoff Tate, Ray Alder und Midnight wiederfindet, verleiht den Balance Of Power-Songs eine gewisse Ernsthaftigkeit und beinahe düstere Grundstimmung, die den Tralala-Prog vergangener Tage vergessen lassen. Bereits das Intro "The Rising" lässt erahnen, wohin die Reise in der nächsten knappen Stunde gehen wird und mit dem Titelsong folgt die Auflösung. Melodischer Metal ist angesagt, voller Power und mit immer wieder überraschenden Elementen. Es folgt der Überhammer des Albums, das 7-minütige "I Wish You Were Here", ein schön verschachtelter und dennoch klar nachvollziehbarer Track mit überragendem Refrain. Mit "Chemical Imbalance" wird die eingeschlagene Linie fortgesetzt. Balladesk beginnt "No Place Like Home", wobei sich John bei den ruhigen Passagen besonders stark zur Geltung bringen kann. "The Eyes Of All The World" fügt sich gut ins Gesamtbild ein, ohne jedoch glänzen zu können. Es folgt das getragene "Just Before You Leave", das wiederum sowohl gesanglich als auch instrumental überzeugt. "Wake Up Call" kommt als sehr verschachtelter, aber dennoch eingängiger Track daher, der einen überraschend "poppigen" Refrain aufweist und "Necessary Evil" beendet eine der besten Scheiben des Jahres 2003 würdig, indem nochmals alle Trademarks, nämlich unbändige Power, überragender Gesang und ein tolles Gespür für Melodien herausgearbeitet werden. Well done! Neun Punkte. http://www.balance-of-power.com
9/10 - TKN


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler