Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MIDNIGHT CONF ....

MIDNIGHT CONFIGURATION

SEPULCHRE ROSE (53:03 min.)

NIGHTBREED / RESURRECTION
Trev Bamford ist im wirklichen Leben ein netter Kerl. Eine Hüne von Goth, höflich, zuvorkommend und irgendwie typisch britisch. Doch wenn es um Midnight Configuration geht, dann kehrt Trev sein hässlichstes Innerstes nach Aussen und veröffentlicht Alben, wie sie schwärzer nicht sein könnten. Erfüllt von einem tiefen Donnergrollen, dass ein musikalische Fundament legt, da seinesgeleichen sucht, mutieren schwarz vor sich hin brodelnde Beats, fette Gitarren und der düster verfremdete Gesang von Trev Bamford himself zu einem gemeinen und hinterhältig wirkendem schwarzen Hybriden aus Electro, Goth und Cybergoth. Soundmanipulationen der düstersten Art ergänzen diese einzigartige Mixtur und sorgen dafür, dass Midnight Configuration soundtechnisch einzigartig und vollkommen unverwechselbar klingen. Alleine die Brachialversion von Madonnas "Into The Groove" rechtfertigt den Kauf dieser CD. Wer weitere Argumente benötigt, dem seien "Tragic Venus", "Back To The Shadows" oder die Remix-Version von "Rebirth" empfohlen, am besten in ohrenbetäubender Lautstärke, entfachen Midnight Configuration ihre volle und hinterhältig gemeine Breitenwirkung doch erst dann, wenn der Bass so richtig in den Eingeweiden rumort und der Gesang an den Nervensträngen zerrt.
8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler