Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BREAKPOINT

BREAKPOINT

NONE TO SELL (47:01 min.)

PERENNIAL QUEST / TWILIGHT
Tja, als mein Bruder mir mal wieder eine CD mit den Worten "Ist vielleicht was für dich" überreichte und ich sah, dass es sich um eine französische Band handelt, hatte ich unter diesen Umständen mit einem recht geringen Unterhaltungswert gerechnet (soll das etwa heißen, dass ich nur Rohrkrepierer weiterreiche?;) - CL). Aber zum Glück kann man sich selbst bei französischen Bands täuschen, denn der Fünfer aus dem Land des gallischen Hahnes lässt es trotz eines eher proggie-avantgardistischen Covers recht amtlich krachen. Der Fünfer spielt eine Power Metal Variante a´la Metal Church und Metallica zu "Justice"-Zeiten, gepaart mit leichten Thrash-Einflüssen a´la early Testament. Die Mixtur wird dann garniert mit Tempi-Wechseln und mehrstimmig gesungenen Refrains. Im Gegensatz zu anderen französischen Bands singt der Sänger von Breakpoint auch zu neunundneunzig Prozent in Englisch (mit Ausnahme eines Chorus), was bei dieser gut produzierten CD die Chancen erhöht, dass es sich bei Breakpoint um eine jener französischen Bands handeln könnte, welche auch internationale Anerkennung zu erreichen vermag. Anspieltipps: Das groovige "Itching" und der abwechslungsreiche, mit Breaks und Tempowechseln garnierte Kracher "None To Sell".
7/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler