Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BERSERK

BERSERK

RITES OF SUPREMACY (42:55 min.)

OAKEN SHIELD / TWILIGHT
Nun berufen sich also auch noch Spaniens Black Metal-Horden ihrer ethnischen Vorväter. Als ob die Black Metal-Szene nicht ohnehin schon vollkommen überfrachtet wäre mit Bands, die sich ihren heidnischen - oder hier keltisch-iberischen - Idealen längst vergangener Epochen verpflichtet fühlen. Wie dem auch sei, Berserk klingen zum Glück nicht ganz so brachial, wie der Name der Band es vermuten lässt. Vielmehr haben wieder einmal Bathory musikalisch Pate gestanden, wobei sich Berserk eher an den Frühwerken Quorthons orientieren und das epische Moment der Schweden bei Spaniens Epigonen nur selten zum tragen kommt. Dass "Rites Of Supremacy" musikalisch dabei wenig - um nicht zu sagen gar nichts - neues bietet, überrascht kaum. Die sieben Tracks wechseln zwischen infernalischer Raserei und einigen wenigen epischen Passagen, ohne einen tiefgreifenden Eindruck zu hinterlassen, einzig "De Este A Oeste" ragt aufgrund seiner folkloristischen Melodien und aus dem musikalischen Schwarzmetalsumpf heraus. Wer demnach immer noch nicht genug vom Kopistentum hat, dem sei "Rites Of Supremacy" durchaus empfohlen. Ansonsten verweise ich lieber auf das Original, und das heisst, wie bereits erwähnt, in diesem Fall Bathory.
4/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler