Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MESSIAH

MESSIAH

HYMN TO ABRAMELIN / EXTREME COLD WEATHER (61:49/79:25 min.)

MASSACRE / SOUL FOOD
Was Mitte der 80er als eine der ersten Deathbands galt, würde heute wohl allein schon wegen des Kassettenrecorder beziehungsweise Vierspur-Sounds großes Gelächter ernten. Auch musikalische Furiosiät war nie das Ding der drei Alpenländler. Egal, denn als Messiahs Abramelin“ und kurz darauf “Extreme Cold Weather“ das Licht der Welt erblickten gab es nur eins: Härte zählt. Und das hatten die Jungs schließlich en Groß zu bieten und so entwickelte sich das Schweitzer Trio schnell zu einer der führenden Kultbands, der frühen Thrash und Death-Szene, sprich den 80ern. Ungehobelt und ohne Rücksicht auf irgendwelche Trends oder Ansprüche von außen mischten sich auf den Alben rohe Death und Thrashelemente, die immer durch ruhige Akustikparts unterbrochen wurden. Grandios auch die ständig hysterisch kreischenden Vocals, die so klangen als hätte man sie direkt in ein 49,90 Tape geschrieen. Als Zugabe zu den digital bearbeiteten Originalaufnahmen, werden auf diesen Rereleases jeweils Demotracks bzw. unveröffentlichte Songs die alten Fans aufmischen und die begeistern, die sich für die Ursprünge der europäischen Thrash und Deathszene interessieren.
ohne Wertung - SBT


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler