Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RADIGOST

RADIGOST

NOCTURNE (64:17 min.)

STYGIAN CRYPT / RUSSLAND-IMPORT
Gegründet als Doom Metal-Band im Jahre 1994 haben sich Moskaus Radigost musikalisch mittlerweile anderen Gefilden zugewandt. Auch wenn die Wurzeln der Band phasenweise immer wieder mal zum Vorschein kommen, bietet "Nocturne" Dark Metal, der durch musikalische Ausflüge in Black und Death Metal aufgelockert wird und sich vor allem durch den krichenorgelähnlichen Keyboardsound vom Gros der Konkurrenz abhebt. Eingespielt wurde "Nocturne" bereits in den Jahren 1998/99, ergänzt durch zwei Bonustracks aus diesem Jahre, so dass das Songmaterial schon etwas "outdated" klingt und in Kombination mit der altbacken klingenden Produktion nicht wirklich zeitgemäss. Dennoch, Songs wie "Winter Dusk" oder "Spirit Of The Past" haben Stil und Klasse und können sich im internationalen Markt durchaus behaupten. Richtig gut sind Radigost aber vor allem dann, wenn ihre Doom-Wurzeln voll durchschlagen und sich, wie in "Paths Of Chronos", zähflüssige Melodien im Soundgemisch ausmachen lassen. Unter dem Strich ist "Nocturne" ein gutes und empfehlenswertes Album. Würde mich interessieren, wie die Band mit einer richtig fetten Produktion klingen würde. Kontakt: radigost@mail.ru
8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler