Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RUINS OF THE ....

RUINS OF THE PAST

ALCHEMY OF SORROW – GOLD (23:11 min.)

DARKEST AGE /
Die aus Berlin stammenden RUINS OF THE PAST sind das kreative Baby Tobias Jäpels, der für sämtliche Instrumente, Songwriting und Texte verantwortlich zeichnet, wenn er sich hinsichtlich der Worte nicht gerade bei Lyrikern wie Charles Baudelaire bedient. Nach dem Debütalbum aus dem Jahr 2017 folgt nunmehr eine EP mit dem klangvollen Namen „Alchemy Of Sorrow - Gold“, die einige Parts eines siebzigminütigen Opus gleichen Titels (minus ’Gold’) zu Gehör bringt. Die vier Songpassagen plus ’Prelude’ changieren dabei in ähnlicher Gemengelage wie die zuletzt auch bei uns hoch gelobten Décembre Noir und Nailed To Obscurity. The Prophecy schauen auch vermehrt ums Eck. Will sagen: Doom und Death Metal gehen eine Liaison ein, die stets auf melodischer Basis fußt und vor allem mit herausragender Gitarrenarbeit, insbesondere in Sachen Harmonie- und Melodieführung, zu punkten vermag. Gesanglich verbleibt Jäpel zwar in harschen Regionen, also bitte vor allem raue Growls erwarten, aber im Gesamtkontext ergibt diese vokale Ausrichtung definitiv Sinn und schafft zudem Platz für die bereits hervorgehobenen Klampfenaktivitäten. Auf das nachfolgende, für Anfang 2020 geplante und das Opus dann anscheinend vollends präsentierende Album „Elements“ dürfen Fans der entsprechenden Subgenres jedenfalls schon mal gespannt sein. http://www.ruinsofthepast.com
7,5/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler