Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: ALPHAMAY

ALPHAMAY

THE MELLOW COLLIE (25:53 min.)

BATTERSEA ELECTRIC /
ALPHAMAY heißt das 2012 gegründete Nebenprojekt der beiden Gründungsmitglieder Cris Frickenschmidt und Henning Hammoor von Rozencrantz. Zum fünfjährigen Bandjubiläum bringen sie das Mini-Album „The Mellow Collie“ heraus. Während Cris neben seiner Stimme Musik und Licht beisteuert, gestaltet Henning die Videos und sein warmer Bariton passt bestens zur dunklen, melancholischen Ausrichtung der fünf Tracks. Die beiden Herren aus Osnabrück bezeichnen ihr Gesamtkonzept aus Musik, Gesang, Licht und Video als elektronische Avantgarde. Die CD kann natürlich nur einen Teil davon vermitteln, weshalb der Besuch eines Live-Gigs empfehlenswert ist. „The Mellow Collie“ ist ein schickes Werk, das ALPHAMAYs ersten Preis in den Kategorien „Beste Elektropop-Band“ und „Beste Gothic-/Wave-Band“ 2017 erneut rechtfertigt. Der an Depeche Mode erinnernde Opener „Black Parasite“ erschien bereits vorab als Download-Single, viel interessanter finde ich aber die folgenden Songs. Wer gerne Deine Lakaien hört, dem dürften „Low in Love“ und „Love Must Die“ gut gefallen. Wer lieber düstere, trübsinnige Töne mag, dem lege ich „Wintertime“ ans Herz. Alles in allem kann ich dieser EP guten Gewissens eine Kaufempfehlung aussprechen. http://www.alphamay.de
8/10 - BK.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler