Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: BLOODRED HOUR ....

BLOODRED HOURGLASS

HEAL (46:24 min.)

RANKA KUSTANNUS /
Finnnische Bands haben per se schon mal einen Bonus, denn die Qualität finnischer Bands ist unbestritten gut, eine große Enttäuschung eher unwahrscheinlich. BLOODRED HOURGLASS sind keine Neulinge im Geschäft, denn „Heal“ ist bereits das dritte Album des Quintetts, das wieder einmal eine auffallende Melange aus CHILDREN OF BODOM und SOILWORK darstellt. Bei aller Fährtenleserei darf man dem Finnen-Fünfer positiv gesprochen vorwerfen, dass sie ihre Sache wirklich gut machen. Sie packen eine ordentliche Portion Melodien in die Songs, die heavy und mit Groove sowie einer guten Portion Angepisstheit ordentlich reinballern, stimmungsmäßig für Abwechslung sorgen und dennoch ein fettes Death-Metal-Brett bohren. Zum Schluss hauen sie dann mit ´Requiem Of Our Last Days´ auch noch einen Elfminüter aus der Hüfte, der mal so ganz nebenbei die Prog-Grenze überschreitet, um ganz gekonnt wieder in die Spur zurückzukehren und das Highlight des Albums gekonnt zum Abschluss zu bringen. Reinhören, immer wieder hören, dauerhören. Würde mich zumindest nicht wundern.
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler