Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: ANVIL

ANVIL

POUNDING THE PAVEMENT (45:23 min.)

STEAMHAMMER / SPV
Schön, dass es meine alten Cannuck-Faves nach dem damaligen Film „The Story Of Anvil“ wieder bzw. immer noch schaffen neue Scheiben zu veröffentlichen. „Pounding The Pavement“ ist das mittlerweile siebzehnte Studioalbum von Lips und Robb Reiner. Dass nach so langer Zeit nicht immer alles Gold ist, was da glänzt, merkt man bei vielen alten Combos, so in einigen Ansätzen auch auf Anvils neuem Dreher. Dennoch gibt es genügend wirklich gutes Material zu hören. Die schnellen Banger „Ego“, „Black Smoke“ und „Warming Up“ sind hier genauso zu nennen wie der coole Midtempo-Stampfer „Doing What I Want“ oder das Instrumental „Pounding The Pavement“. Auch das schleppende, von Black Sabbath inspirierte „World Of Tomorrow“ (manche würden das wohl als musikalischen Diebstahl bezeichnen...) ist eine gute Komposition. Das Album hat zwar auch zwei, drei schwächere Tracks in petto, ist aber immer noch ein würdiges, knackig produziertes Statement einer grandiosen Band.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler