Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: DEINONYCHUS

DEINONYCHUS

ODE TO ACTS OF MURDER, DYSTOPIA AND SUICIDE (45:09 min.)

MY KINGDOM /
Die niederländische Band Deinonychus besteht seit dem Jahre 1992, hatte aber in den Jahren von 2008 bis 2016 die Tätigkeit eingestellt. Nun gibt es nach einer zehnjährigen Veröffentlichungspause neues Futter der Truppe um Marco Kehren. Ins Team geholt hat er sich die relativ bekannten Steve Wolz (ex-Bethlehem) und Ulf Theodor Schwadorf von The Vision Bleak. Wenn man sich eine Mixtur der beiden Bands vorstellt, kommt man dem Sound von Deinonychus auch relativ nahe. Doomiger Black Metal ist hier angesagt, der sich an den Themen Schmerz, Tod und Leid eingehend abarbeitet. Schleppende Parts wechseln sich ab mit äußerst gelungenen treibenden Passagen und gehen dann unter in Blast-Attacken. Hier ist für Abwechslung beim geneigten Extrem Metaller gesorgt. Keine schlechte Scheibe, mir persönlich fehlt ab und an der berühmte rote Faden, aber Fans oben genannter Bands sollten zweifellos ein Ohr riskieren.
6/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler