Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: STRAY TRAIN

STRAY TRAIN

BLUES FROM HELL (49:47 min.)

SAOL / H´ART
Eine Blues-Rock-Band erwartet man sicherlich nicht unbedingt aus Slowenien, bei STRAY TRAIN liegt aber genau dieser Umstand vor. Das Quintett legt mit „Blues From Hell“ den Nachfolger zu „Just ‘Cos You Got A Monkey Off Your Back Does Not Mean Circus Has Left Town” – jepp, sperriger geht’s fast nimmer – vor und hängt sich damit voll in den Fahrtwind des Erstlings. Erfolg verpflichtet und wenigstens hat man sich vom Titel des Albums her etwas kürzer und prägnanter gefasst. Die Songs triefen vor Blues, Southern und Rock und man mag gar nicht glauben, dass diese Jungs aus dem Land irgendwo zwischen Alpen und Mittelmeer derart fett und fetzig rocken können. Sie haben den Blues inhaliert, so scheint es, denn die Songs sind melodisch, mitreißend und voll groovy, wobei die knackige Gitarrenarbeit ihren Teil dazu beiträgt, dass die Tracks richtig schön fetzen. Egal, wo einem die Kompositionen begegnen, man kommt nicht umhin mit irgendeinem Körperteil mitzuwippen oder den Kopf rhythmisch nicken zu lassen. Luka Lamut hat zudem noch die passende Rockstimme, um dem Gesamtbild den richtigen Anstrich zu geben, während die Gitarrenfraktion ruhig mal das ein oder andere Solo mehr raushauen könnte, denn die Soloeinlagen machen echt Spaß und man muss schauen, dass das Grinsen über alle Backen auch wieder rausgeht. Für Freunde des guten Rock und Blues allemal eine dicke Versuchung, der man unbedingt nicht widerstehen sollte.
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler