Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: VINTERSORG

VINTERSORG

TILL FJÄLLS DEL II (77:10 min.)

NAPALM /
Hier ist sie also, die lang ersehnte Fortsetzung von „Till Fjälls“. Vintersorg beschreiben die Entstehung ihres Albums „Till Fjälls Del II“ (Teil II) als „Zwilling“, der seine andere Hälfte nach vielen Jahren findet. Beide Teile sind miteinander verbunden, aber ihnen liegen unterschiedliche Erfahrungen zugrunde. Im Vergleich zum Debüt, das mich vor 19 Jahren vom Hocker gerissen hat, ist „Till Fjälls Del II“ schwächer, wobei es immer noch ein gutes Werk ist. Der Opener „Jökelväktaren“ ist druckvoller Black Metal mit melodischen Folk-Passagen. Nachfolger des Übersongs „Till Fjälls“ ist „Fjällets Mäktiga Mur“. Das ganze Album lebt vom Wechsel zwischen harten, schnellen Klängen mit Growls und fast schon episch anmutenden Melodien mit Chor-Gesang. Die Stimme von Sänger Andreas „Vintersorg“ Hedlund ist unverkennbar. Die weibliche Stimme in „Vårflod“ gehört Cia Hedmark, die bereits auf der 1998er-CD einige Parts gesungen hat. Faszinierend sind die Inhalte der Songs: Umweltverschmutzung, Winterlandschaft, Lawine, Berge, Wintersturm, Schneeschmelze und der Mensch in der Natur. Zusätzlich gibt es auf der Doppel-CD mit 13 Tracks noch die EP „Tillbaka Till Källorna“ (Zurück zu den Anfängen). Die vier Songs stammen aus der Zeit, als VARGATRON zu VINTERSORG wurden. Sie wurden jedoch überarbeitet, so dass sie zum heutigen Stil passen. http://www.facebook.com/vintersorganic
7/10 - BK.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler