Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MYSTIC PROPHE ....

MYSTIC PROPHECY

REGRESSUS (66:04 min.)

MASSACRE /
Nachdem die Power-Metaller bereits das Debütalbum „Vengeance“ wiederveröffentlichten, folgt nun das zweite Werk „Regressus“, was manche auch als das stärkste Album der Band bezeichnen. Wie man auch immer dazu stehen mag, ist „Regressus“ sicherlich ein Album, das einige Türen geöffnet hat und den weiteren Weg der Gruppe ebnete. Die Konstante der Formation ist Sänger Roberto Dimitri Liapakis, der den Songs mit seiner Stimme den kraftvollen Anstrich verpasst, der zu den schnellen und rifforientierten Tracks wie die sprichwörtliche Faust auf´s Auge passt. Damals noch mit Gus G. an der Gitarre konnten die Jungs ihre Trademarks ausspielen und dem deutschen Power Metal zusätzliches Leben einhauchen. Angereichert um Tempovariationen, Soli und Breaks sowie einer thrashig durchgezogenen Note weiß „Regressus“ auch in Sachen Abwechslung zu überzeugen. Die Kracher des Albums sind u. a. der Opener ´Calling From Hell´, ´Eternal Flame´ und das zur Bandhymne avancierte ´Mystic Prophecy´. Bestandteil der Wiederveröffentlichung sind die damals der Digi vorbehaltenen Cover-Versionen ´Fighting The World´ (MANOWAR) und ´Sanctuary´ (IRON MAIDEN). Zur Abrundung sind noch die Live-Versionen von ´Lords Of Pain´ und ´Eternal Flame´ dabei. Die Aufnahmen stammen beide vom 2004er Auftritt in Wacken.
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler