Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACKFIELD

BLACKFIELD

V (44:43 min.)

KSCOPE / EDEL
"V" beginnt mit dem hinter einem Intro versteckten Statement "Family Man": Steven Wilson is back. Nix gegen Aviv Geffen - netter Kerl, schöne Stimme, gute Songs - aber es ist eben Wilson, der Blackfield den rechten Schliff verpasst, und dies war immerhin, wenn ich mich nicht irre, auch die Grundidee von Blackfield: eine Kollaboration zweier gleichberechtigter Songwriter. Endlich steht der Song wieder im Vordergrund, das um das Hook aufgebaute, reduzierte Arrangement. Die orchestralen Elemente nimmt man meist (und anders als auch "Welcome To My DNA") nicht als unnötigen Ballast, sondern als unterstützende Bereicherung wahr. Beginnt das Album auch etwas unspektakulär, so nimmt es mit dem veritablen Hit "We´ll Never Be Apart" an Fahrt auf, "Sorrys" ein träumerischer Ruhepol der Extraklasse, das treibende "Lately" geradezu tanzbar, "October" versprüht Musicalflair. Jedoch vermag mit zunehmender Spieldauer nicht jeder Song auf diesem Niveau zu begeistern, mitunter entsteht der Eindruck, als sei das Material etwas zerrissen, was auch an dem Umstand liegen mag, dass es über 18 Monate an verschiedenen Orten aufgenommen wurde. "The Jackal" plätschert ebenso vor sich hin sowie das dennoch mit einem guten Refrain aufwartende "How Was Your Ride". "Undercover Heart" kann die Tom Waits-Untertöne in der Strophe nicht mit dem Italo-Pop-Refrain vereinen, "Lonely Soul" übertreibt die Endlosschleife. Die Klasse der ersten beiden Alben bleibt somit unerreicht, denn unterm Strich entsteht doch der Eindruck, als werde hier mitunter Zweitverwertung von anderweitig nicht verwendbaren Ideen betrieben. Eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorgänger ist jedoch zu konstatieren.
7/10 - PM.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler