Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MELOCO

MELOCO

PORT NOIR (43:55 min.)

BOERSMA / SOULFOOD
"It fucking hurts"! Yeah, man, it fucking does. Der Weg zum Crossover-Rockstar ist ein langer. Gerade in einer Zeit, da das Genre in einer Sackgasse gelandet ist, in der selbst Größen wie Linkin Park nurmehr schwerfällig wenden. Aus dieser Bredouille werden auch Meloco es schwerlich herausführen können. Vielmehr fahren die Franken (Grüße in die alte Heimat) geradewegs in die am Ende liegende Wand. Die Songwriting-Fähigkeiten der fünf Herren sind, sagen wir, begrenzt (man höre die unbeholfenen Arrangements von "Stay Loco", in etwa auf Schülerband-Niveau ), die Texte sind anrührend naiv (ein derberes Wort erspare ich mir). Auf einem solch wackligen (und auch recht holprig eingespielten - Drums) Fundament kann ein Stilmix aus Alterna, Hardcore, Rap und Nu Metal mitnichten sicher errichtet werden. Es fehlt schlicht die Leichtfüßigkeit, derer es bedarf, um die verschiedenen Elemente wirksam und unverkrampft miteinander verbinden zu können. Ansätze gibt es insbesondere im mitunter knackigen Riffing, jedoch werden diese durch die genannten Defizite gleich in den Abgrund gezogen (man höre "A Plea"), was nicht zuletzt an der laut Waschzettel "Reibeisenstimme" von Sänger Tom liegt. Man mag ihm zurufen: üben hilft, dann wird mehr daraus als unausgegorenes Gebölke, denn melodische Spitzen vermag man derart nicht zu setzen ("Waterfalls", autsch). Ich empfehle das Studium der Werke von A Life Divided oder Sonic Front, um einzusehen, von wem und welcher Art die nationalen Standards gesetzt werden.
4,5/10 - PM.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler