Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: REDEEM

REDEEM

AWAKE (44:38 min.)

FASTBALL / SOULFOOD
Redeem widmen sich einer Spielart des Alternative, die schnell ins Peinliche abzudriften vermag: kurze, knackig arrangierte Rockhymnen mit poppigem Appeal, die unbedingt auf die schnelle Wirkung der Riffs und insbesondere Hooks angewiesen sind. Und auf ihrem dritten Album haben die Schweizer die Erfahrung, ihre Version dieser Sounds absolut gekonnt in Szene zu setzen. Irgendwo zwischen Straight Frank, 30 Seconds To Mars, Biffy Clyro und weichgespültem Alterna haben es sich Redeem bequem gemacht, ohne auch nur einen Zentimeter von ihrem unbedingt auf Eingängigkeit getrimmten Weg abzuweichen. Dass dabei mitunter der Kitsch mehr als nur dezent an die Tür klopft, sei angesichts der Absichten der Musiker geschenkt: der Zweck heiligt die Mittel. Man mag der Band kommerzielles Kalkül vorwerfen, dabei kann man ihr jedoch nicht absprechen, dass sie dieses gekonnt umsetzt. Das Gros der Songs atmet, sorgt für gute Laune und bleibt im Ohr. Womit klar ist: Death-Metal-Fans finden hier nicht ihr dunkles Glück. Wer jedoch schlicht gut unterhalten werden und tanzen möchte, ohne den Intellekt über alle Maßen anstrengen zu müssen, dem sei "Awake" ans Herz gelegt. Muss schließlich auch mal sein. Absolut okayes Ding.
7/10 - PM.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler