Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RAY WILSON

RAY WILSON

MAKES ME THINK OF HOME (47:08 min.)

JAGGY D / SOULFOOD
Nur wenige Monate nach „Song For A Friend“ erscheint - wie angekündigt - RAY WILSONs zweites 2016er-Werk. „Makes Me Think Of Home“ überzeugt schon mal optisch als Digibook mitsamt feinem Artwork und gleich der Opener „They Never Should Have Sent You Roses“ betört mit klassischem U2-Feeling. Wobei, es ist schon wirklich lange her, als dass Bono & Co eine derartig coole Rock-Nummer verfasst haben. „Makes Me Think Of Home“ ist das leichtere, luftigere Gegenüber von „Song For A Friend“; zunächst unscheinbar nistet sich der 10-Tracker, aus der Nische des rockigen Singer/Songwritertums entsprungen, in den Gehörgängen ein. Nicht zuletzt liegt es daran, dass der seit Jahren in Polen lebende Wilson mit einfühlsamem Harmonieverständnis Geschichten erzählt, die - in einfachen, aber niemals klischeetriefenden Worten - beispielsweise Substanzmissbrauch bzw. Ich-Aufgabe, die Sehnsucht nach Liebe oder Wilsons Rückblick auf Schottland behandeln. Ob die Stories aus einer selbstreflexiven Position verfasst sind, Menschen in seinem Umfeld beleuchten oder rein fiktiven Charakter tragen, spielt dabei keine Rolle, denn man hört hier schlichtweg gerne zu, musikalisch wie lyrisch. Zwei Anspieltipps: der Opener und der Titeltrack. http://www.raywilson.net
7/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler