Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: REZET

REZET

REALITY IS A LIE (59:32 min.)

MIGHTY MUSIC /
Ich muss zugeben, dass die Schleswig-Holstein’ischen Thrasher von Rezet trotz zahlreicher Demo- und zweier Longplayer-Veröffentlichungen bisher unter meinem Radar geblieben sind. Das hat sich ja nun mit „Reality Is A Lie“ geändert. Die Truppe zockt Bay Area-mäßigen Thrash Metal getreu der alten Schule und erinnert mich dabei mehr als einmal an alte Death Angel. Aber auch Einflüsse von Exodus, Megadeth und Overkill – jaja, ich weiß, natürlich keine Bay Area – lassen sich im Sound der Norddeutschen erkennen. Sänger Ricky Wagner erinnert mit seiner nasalen, leicht quäkigen Stimme leicht an Mister Mega-Dave und wird dem einen oder anderen wahrscheinlich nicht gefallen. Mir persönlichen laufen Songs wie der Uptempo-Thrasher „Dying By The States“, das schnelle „Too Smart To Live“ mit seinem coolen Drum-Part, das zwischen Groove und Speed wechselnde „Worm In The Core“ mit seinen Gang-Shouts sowie das abschließende, abwechslungsreiche „Like A Wolf“ richtig gut ein. Mehr davon. Ein weiterer cooler Höhepunkt ist das Violent Force-Cover „Dead City“ mit Frank „Lemmy“ Fellinger am Mikro. Das Artwork ist definitiv der Achtziger-Thrash-Szene würdig, der Sound leider auch, der gerne etwas fetter hätte ausfallen können. Dennoch eine gelungene Scheibe.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler