Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BURDEN OF LIF ....

BURDEN OF LIFE

IN CYCLES (47:09 min.)

NOIZGATE / ROUGH TRADE
Mit dem dritten Album haben die Regensburger ihre grobe Entwicklung abgeschlossen und werkeln nun akribisch an den Feinheiten. Für das Quartett ist klar, dass es nicht einfach nur Melodic Death Metal ist, was man hier auf der Pfanne hat, sondern die Idee viel weitgehender ist und progressive Songstrukturen genauso Bestandteil ihrer Musik sind wie die schon eher typische, brachiale Härte. Der Auftakt in das neue Album ist dagegen alles andere als hart, denn ‘Amour Fou‘ ist von der Band als eine Art anderer Einstieg gewählt worden. Während man sonst mit einer Einleitung, Interlude oder Outros gearbeitet hat, wählte man diesmal einen soften Song ohne brachiale Riffs und Growls und arbeitete zur Abrundung mit female Vocals. Gastsängerin Klara Truong macht hier einen fantastischen Job und kommt am Ende der Scheibe auch noch mal ans Mikro, doch dazu später. Ebenfalls wird man gewahr, dass hier auch mit Streichinstrumenten gearbeitet wird. Die zu hörende Cellistin Frederike Eisenberg gehört zum vierköpfigen Streichquartett, das auf den meisten Stücken zu hören ist. Trotz der progressiven Einschläge sind die Regensburger (immer noch) eine Death-Metal-Band, die es nach wie vor genretypisch krachen lässt und die progressive Aspekte wie kleine Anwandlungen einstreut. Manchmal wirkt es etwas konfus, jedoch bewusst kreiert und nicht künstlich gewollt. Für das Finale hat man sich dann einen besonderen Abschluss überlegt, denn ‘At The Heart Of Infinity‘ wartet mit eigentlich allem auf, was das Album auch insgesamt zu bieten hat und ausmacht. So vollzieht das letzte Stück mit seinem Klargesang wieder den Bogen zum Anfang, was nahezu geschaffen für einen weiteren Umlauf ist. Bei diesem Facettenreichtum müsste doch eigentlich Euer Interesse geweckt sein, so dass es für Euch in und um Regensburg am 29.04. nichts Interessanteres geben sollte, als diese Band bei ihrer Release-Party in der ´Alten Mälzerei´ zu besuchen. Für das zünftige Rahmenprogramm ist gesorgt, denn drei weitere lokale Bands werden den Abend mit bestreiten und selbstverständlich könnt ihr das neue Album am Merch-Stand dann auch gleich käuflich erwerben.
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler