Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACK HEAVEN

BLACK HEAVEN

OBSCURITY (44:38 min.)

TRISOL / EFA
Black Heaven sind das musikalische Nebenprojekt von Mantus, die mit ihrem zweiten Album "Obscurity" im Gegensatz zu dem unsäglichen Hauptbetätigungsfeld von Martin Schindler wirklich zu überzeugen wissen. Das schaurig-morbide Spektakel Mantus´ findet bei Black Heaven dankenswerterweise keine Fortsetzung. Im Gegenteil, was sich bereits auf "Chapter 1", dem ersten Album Black Heavens andeutete, findet hier seine konsequente Fortsetzung. "Obscurity" ist ein gelungenes Dark Wave-Album, das vor allem im songschreiberischen grosse Fortschritte erkennen lässt und manches Mal, so wie bei "Regentanz" oder "Flusseslauf", Reminiszenzen an die frühen Werke L´Âme Immortelles hervorruft. Aich die stimmlichen Dissonanzen, sonst erschütterndes Markenzeichen von Mantus, lassen sich hier zu keiner Zeit ausmachen. Probleme bereiten mir hingegen immer noch die verwendeten Sounds, die sich wie die elektronische Schmalspur ausnehmen und internationalen Ansprüchen nur selten gerecht werden. Die wahren Fans werden dies jedoch anders sehen und "Obscurity" gerade aus diesem Grund in ihr Herz schliessen. Und mit "Seelenlos" hat man sogar ein Stück im Programm, das den Zeitgeist und den eiskalten Hauch unserer seelenlosen Ellenbogen-Gesellschaft treffend beschreibt.
7/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler