Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MANEGARM

MANEGARM

SAME (59:03 min.)

NAPALM /
Manegarm stehen seit zwanzig Jahren für Pagan Metal, der - im Gegensatz zu vielen anderen Bands des Genres - eher im traditionellen Metal und dem Folk ihrer schwedischen Heimat beheimatet ist. Auf dem mir nun vorliegenden, selbstbetitelten „Manegarm“ haben die Jungs den Folk-Anteil noch einmal erhöht, was der Atmosphäre zugute kommt, dem metallischen Aspekt allerdings etwas abträglich ist. Songs wie der hymnische Midtempo-Banger „Blodörn“, der treibende Banger „Odin Owns Ye All“ mit seinem Running-Wild-Gedächtnisriff, der straighte Uptempo-Banger „Call Of The Runes“, das hymnische „Kraft“ und das treibende „Nattram“ sind hervorragendes Futter für Pagan-Metalheads mit Sinn für melodische Riffs, traditionell fernab jedes Humppa-Unsinns. Eine druckvolle und differenzierte Produktion tut ihr Übriges, um „Manegarm“ wirken zu lassen, wenn, ja wenn Ihr mit dem Folk-Anteil des Silberlings klar kommt. Das Cover allerdings ist nicht so prickelnd, da: zu märchenmäßig. Lasst Euch davon aber nicht abschrecken.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler