Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BOBAFLEX

BOBAFLEX

ANYTHING THAT MOVES (57:49 min.)

ETERNAL SOUND / MEMBRAN
Den ersten und zugleich letzten Aufschlag der Jungs aus West Virginia erlebte unsere Seite 2003 mit dem knapp halbstündigen EP-Debüt "Primitive Epic". Zwölf Jahre und sechs Alben später sind BOBAFLEX auf einmal wieder da und hauen uns "Anything That Moves" um die Ohren. Na gut, um die Ohren hauen ist jetzt etwas zu dick aufgetragen, denn das rockende Quintett setzt uns einen fetten Butterberg Groove vor, der unwiderstehlich in die Gehörwindungen flutscht und sich dort schmalzig festsetzt. Auf die Art und Weise haben die Amis bereits einige Hitalben produziert und die Hallen zum Mitgrölen gebracht. So richtig kerniger, an den Eiern packender Rock ist da eher Mangelware, aber wer die Jungs kennt und liebt, der weiß, worauf er sich einlässt. Worauf genau? Auf nach vorne gehenden Pop-Metal, immer hochmelodisch, schön im Midtempo und 4/4-Takt schunkelt man sich zumeist mehrstimmig am Mikro durch sage und schreibe 16 Songs. Sie haben ihren Weg gefunden, wollen sich nicht bei den brettharten Metallern anbiedern, sondern gehen lieber auf Kuschelkurs und mimen den Weichspüler. Für diese Spielart haben wir im Metal doch sicherlich auch noch ein Eckchen frei…schieb, rück, quetsch...
7/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler