Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RYKER´S

RYKER´S

NEVER MEANT TO LAST (37:10 min.)

BDHW / SOULFOOD
Da hört man eine halbe Ewigkeit nichts mehr von den Ryker’s und dann kommt innerhalb von eineinhalb Jahren gleich das zweite Werk der Jungs daher, und das wieder in einem feinen Digipak. Es hat sich jedoch Einschneidendes verändert: Shouter Kid D. ist nicht mehr dabei und wurde durch den von Brightside halbwegs bekannten Dennis ersetzt. Dieser hat natürlich einen anderen Klang, passt aber ebenfalls gut zur Mucke der Kasseler Truppe. Einige Jungspunde mögen hier zwar meckern, aber meiner Meinung nach haben die mittlerweile auch älter gewordenen Herren immer noch jede Menge Energie, ausgenommen sei einmal der balladeske Rauswerfer "Cowboy Song". Der rhythmische Groover „Fair Play Overrated“, das mit einer hymnischen Bridge versehene „Pig Justice“, das hymnische „The Outcast’s Voice“, das mit coolem Bass/Drum-Part versehene „Back In The City“ und das schnelle „Enemy Of The People“ sind echt geile Tracks, die Spaß machen und mit einer gelungenen Produktion versehen fett aus den Boxen donnern. Lediglich die Menge an Gastshoutern ist ein kleiner Kritikpunkt, denn dies wäre letztendlich nicht nötig gewesen. Fazit: Keinen Deut schwächer als das mit dem Kulttitel versehene „Hard To Core“. Deshalb gibt’s natürlich auch die gleiche positive Bewertung.
8/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler