Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MAIDEN UNITED

MAIDEN UNITED

REMEMBRANCE (38:11 min.)

EIGENPRODUKTION / NIEDERLANDE-IMPORT
Maiden United haben sich im Laufe der letzten Jahre im schier undurchdringlichen Dschungel der Maiden-Coverprojekte als fest verwurzeltes Pflänzchen etabliert und treiben mit "Remembrance" bereits ihren dritten Ast aus. Im Mittelpunkt stehen dabei Songs des Debüts, verstärkt durch meinen Alltime-Fave "Aces High" (in einer sehr fein ziselierten und von Wudstik intonierten Filmsoundtrack-Version), dem zur wundersam düsteren Ballade umfunktionierten "Killers", dem Ursuppenrührer "Burning Ambition" (misslungen, da vollkommen zerfahren instrumentiert) sowie dem Bayley-Ära Zugeständnis "Futureal" (in einer durchaus schön groovenden Discoversion). Als Highlight sticht neben den bereits genannten insbesondere das swingende "Charlotte The Harlot" (hörbar von Damian Wilsons Musical-Erfahrung profitierend) heraus. Aber auch "Prowler", von Meister Di´Anno selbst schön rau interpretiert (netter Kontrast zur feingliedrigen Instrumentierung), weiß zu gefallen. Insgesamt jedoch macht "Remembrance" einen etwas uneinheitlichen Eindruck, nicht zuletzt durch die verschiedenen Sänger (Wilsons Zeitplan scheint nicht mehr hergegeben zu haben) und auch da es bei eh schon knapp bemessener Spielzeit mit einer bereits auf dem Debüt verwursteten Neuinterpretation von "Still Life" aufwartet. Kollege Fähnrich wird mit "Remembrance" nicht warm - Kollege Müller so halb. "Remembrance" bleibt gefangen zwischen Schnellschuss und Leckerbissen - mit deutlicher Tendenz zu Letzterem. Nichtsdestotrotz sollten sich Maiden United demnächst auf ihre Stärken besinnen und vielleicht auch etwas mehr Zeit investieren. Was diese Jungs so alles können, zeigt nicht zuletzt der wundervoll inspirierte Mittelteil von "Remember Tomorrow". http://www.maidenunited.com
7,5/10 - PM.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler