Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MALNATT

MALNATT

SWINESONG (39:15 min.)

IL MALE PRODUCTION /
Mit ihrer achten Veröffentlichung ist die aus Bologna stammende Formation also wieder da gelandet, wo ihre Reise anno 1999 begonnen hatte: auf dem von Sänger und Mastermind Porz gegründeten Label Il Male. Nachdem man als experimentelle Black/Folk-Metal-Kapelle gestartet war, die Musik in den ersten Jahren aber in Summe noch nicht ganz ausgereift klang, machte man mit den Alben “Carmina Pagana” und insbesondere “Happy Days”, welche unter dem Banner von CCP Records erschienen, einen gewaltigen Entwicklungssprung. Malnatt hatten sich ihre Eigenständigkeit bewahrt, waren aber trotzdem erwachsen geworden. Mit dem letzten Album war man dann beim Mailänder Label Bakerteam Records gelandet und findet sich nun mit “Swinesong” wieder am Anfang ein. Da passt es ins Bild, dass es sich bei “Swinesong” um ein extrem experimentelles und verspieltes Album handelt, dem man aber die fünfzehnjährige Erfahrung anhört. Malnatt entziehen sich mit diesen 15 Songs jedweder Kategorisierung, gleichwohl das Grundgerüst oft genug Black Metal ist. Aber ansonsten verquicken die vier Musiker dies mal mit Techno (“Teschio”), Hard Rock, Industrial, Ambient und anderen Einflüssen und schrecken auch nicht vor dem Einsatz einer Trompete als Leadinstrument (“La Lancetta Di Longino”) zurück. (Luca Piazzi, der mit diesem Instrument und seiner eigenen Combo Mors Tua ja längst in der Szene bekannt sein sollte, liefert hier eine gute Arbeit ab.) Dies führt natürlich dazu, dass “Swinesong” in sich sehr zerrissen wirkt und dummerweise werden 99% der Black-Metal-Jünger damit total überfordert sein. Aber die Black-Metal-Szene wird wohl auch nicht mehr das sein, dem sich die Malnatt-Musiker heutzutage zugehörig fühlen dürften. http://www.malnatt.org
7,5/10 - SBr.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler