Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RED CIRCUIT

RED CIRCUIT

HAZE OF NEMESIS (53:00 min.)

LMP / SOULFOOD
Es ist eine alte Binsenweisheit im Musikbiz, dass das dritte Album über Wohl und Wehe einer Band entscheidet. Das dachten sich wohl auch RED CIRCUIT und ließen sich für ihren dritten Streich "Haze Of Nemesis" noch ein wenig mehr Zeit als zwischen ihrem Debüt "Trance State" und dem Zweitwerk "Homeland". Den roten Faden (No pun intended!) haben die Hessen mit dem sympathischen Sänger aus Sri Lanka freilich nicht verloren. Nach wie vor balancieren sie geschickt zwischen Power und Prog Metal (z.B. ´Silent Roaring´) und haben neuerdings noch mehr den klassischen Rock (z.B. das Titelstück) für sich entdeckt. Dazu gesellen sich moderne Nummern wie das bockstarke ´Spear Of Fate´ und Balladen wie ´My World Collides´, bei der man gesangliche Schützenhilfe von der umtriebigen Amanda Sommerville erhält. Dabei kommt Frontmann Chity Sompalas auch sehr gut alleine zurecht und stellt wie schon auf den Vorgängern und seinen Auftritten bei Firewind und Civilization One unter Beweis, dass er eine der besten Rockröhren der Welt besitzt. Der zweite wichtige Eckpfeiler von RED CIRCUIT ist Keyboarder Markus Teske, der sich wieder einmal alleinverantwortlich für das Songwriting und die Produktion zeigt. Er stellt, neben ex-Gitarrist Stephan Lill, gleichzeitig die Schnittstelle zu den Landsleuten und Genrekollegen Vanden Plas dar, die er ebenfalls produziert. Auch wenn Vanden Plas insgesamt progressiver zu Werke gehen, ist eine gewisse Ähnlichkeit einfach nicht von der Hand zu weisen. Auch der Rest der Truppe, inklusive Neudrummer Michael Stein, leistet seinen Beitrag zu einem absolut gelungenen Album, das diesmal sogar mit einem ansprechenden Cover daher kommt. Die tolle Deep-Purple-Coverversion ´Soldier Of Fortune´ und die Bonus-DVD mit dem Auftritt der Band beim Prog Power USA-Festival sind zusätzliche Kaufanreize, die RED CIRCUIT hoffentlich den Erfolg bescheren, den sie verdient haben.
8,5/10 - AF.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler