Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MAAT

MAAT

AS WE CREATE THE HOPE FROM ABOVE (45:12 min.)

AURAL ATTACK / COLLECTORS MINE
Ägyptischer Death Metal ist doch auch mal eine nette Überschrift für ein Album. So zumindest bezeichnen BAAL ihren musikalischen Erguss, den man auch mit Extreme Metal zusammenfassen kann. Apokalyptische Raserei trifft auf massives Drumming und paart sich mit endzeitmäßigem Growling. Grob gesprochen ist damit „As We Create The Hope From Above“ auch schon fertig. Abseits der voll-auf-die-Fresse-Attitüde gibt es auch mal ein paar Riffeinlagen, etwas Slow-motion und Tempospielereien. Wenn man die paar Sekunden zum Durchschnaufen genutzt hat, geht es auch gleich weiter mit Doublebass-Drum, Blast und Stakkatogewitter. Auch wenn sich die Beschreibung irgendwie nach nix anhört, wissen die Berliner aber dennoch zu überzeugen und können mit ihren handwerklichen Feinheiten spannende Unterhaltung abliefern. Je länger „As We Create The Hope From Above“ rotiert, desto mehr wird man vom Material mitgerissen und möchte zum Schluss eigentlich nur noch mitgrölen, die Matte schütteln und die Faust gen Himmel recken. Bleibt eigentlich nur die Frage, was das Ganze mit Ägypten zu tun hat. Egal, auf die Texte achtet man bei dem Gegrowle eh nicht so recht, deshalb einfach auflegen und abgrooven.
7,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler