Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MASTERS OF DI ....

MASTERS OF DISGUISE

BACK WITH A VENGEANCE (43:13 min.)

LMP / SOULFOOD
Der Bandname kommt Euch bekannt vor? Das sollte er auch, immerhin ist ‘Master Of Disguise‘ ein geiles Album der amerikanischen Speed-Metal-Legende Savage Grace. Deren Leader Chris Logue ist vor einiger Zeit mit den emsigen Jungs von Roxxcalibur als Backing-Band u.a. beim Keep-It-True-Festival aufgetreten, hat vollmundige Reden geschwungen, um daraufhin gewohnter Maßen wieder abzutauchen. Daraufhin haben sich die Jungs zusammen gesetzt und beschlossen, als Masters Of Disguise Songs im Savage-Grace-Stil zu komponieren. Und das haben sie gut hinbekommen. Nach dem typischen Savage-Grace-Instrumental „Back With A Vengeance“ geht es mit dem fetten Speed-Kracher „Never Surrender“ richtig geil weiter. Und auch Songs wie das teilweise im Midtempo gehaltene, hymnische „Liar“ und der fette Stampfer „The Templars‘ Gold“, der zum Ende hin schneller wird, sind richtig amtliche Kompositionen. Da die restlichen Nummern nicht wirklich abfallen, das Savage-Grace-Cover „Scepters Of Deceit“ vom 82er Demo knallt, der organische Sound die Songs gut unterstreicht und sogar Savage-Grace-Maskottchen Officer Knutson wieder dabei ist, kann ich die Jungs von Roxxcalibur nur zu diesem Schritt beglückwünschen.
8/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler