Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MANTAR

MANTAR

DEATH BY BURNING (44:26 min.)

SVART / CARGO
Eine Band, welche nur mit Drums, einer Gitarre sowie Vocals operiert und ein wenig ansprechendes Cover offeriert, lässt mich zunächst einmal Schlimmes befürchten. Doch die Zwei-Mann-Kapelle aus Hamburg, welche seit zwei Jahren existiert, beweist mir etwas Anderes. Zwar klingen sie durch die ungewohnte Instrumentierung etwas rumpelig, aber gerade dies in Verbindung mit der rauen Thrash-Stimme lässt mich persönlich des Öfteren an eine moderne Version der Newcastle-Legende von Venom denken. Der treibende, zum Ende hin schön schleppend werdende Eröffnungstrack „Spit“, das von treibenden Drums intonierte „Into The Golden Abyss“ und das groovige „The Stoning“ sind richtig geile Songs. Auch die immer wieder eingestreuten Sludge-Parts sind den beiden Jungs gelungen, auch wenn das Label diesen Vergleich nicht unbedingt hören möchte. Wenn man deren Bandeingrenzung von frühen Melvins, Motörhead und Darkthrone noch um den Spirit alter Venom ergänzt, bin ich dabei und wider aller anderen Erwartungen auch mächtig angetan. Fans unkonventionellen Metals sollten hier definitiv ein Ohr riskieren; alle anderen Maniacs aber auch.
8/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler