Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MAD ARCHITECT

MAD ARCHITECT

JOURNEY TO MADNESS (47:09 min.)

SUPERTZAR /
Das schwedische Quintett um Snowy Shaw (bekannt z.B. durch großartige Drum-Arrangements für King Diamond bzw. als Trommel-Aushilfe für Sabaton oder Vokalist von Therion) am Mikro legt nach der 2012er „Dreamworld“-EP nunmehr sein offizielles Longplayer-Debüt vor. „Journey To Madness“, neun Tracks in stilsicherer Digi-Verpackung mit leicht mythischem Artwork, gebärdet sich als Power-Metal-Geschoss mit leicht theatralischer, gediegen düsterer Note. Die Keyboards sorgen für Untermalung mit Gothic- und Horrormetal-Note, die Gitarren bedienen sich am klassischen Metal-Fundus (HM, Power Metal; auch die großen Meister wie Dio und Sabbath halten als Sixstringer-Inspiration her) und Snowy führt Mad Architect mit seinen variablen vokalen Möglichkeiten dezent in Richtung Theatralik. Von schwerfällig über Midtempo bis hin zu – einigen wenigen – Uptempo-Passagen reizen die Architekten auch die Geschwindigkeitsskala des Genres aus. Erfreulich wenige (musikalische) Klischees, gute Songs und eine ebensolche Umsetzung: „Journey To Madness“ kann man Genre-Freunden, die mehr als Doublebass und banale Melodien genießen möchten, bedenkenlos empfehlen. http://www.madarchitectofficial.com
7/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler