Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACKMORE’S N ....

BLACKMORE’S NIGHT

DANCER IN THE MOON (53:16 min.)

FRONTIERS / SOULFOOD
Wenn es um allgemeine Unterhaltung der Gäste geht, wird im Laufe eines Abends auch gerne mal zu BLACKMORE’S NIGHT gegriffen. Die Mischung aus klassischem Rock und einer starken Prise Folk ist nicht nur gute Hintergrundmusik, sondern passt auch perfekt zu bestimmten Themenabenden wie etwa einem Krimi-Dinner, das im Mittelalter spielt, oder zu einer spezifischen Motto-Party. Dazu hat die Musik auch die Qualität abseits der Hintergrunduntermalung direkt auf den Hörer einzuwirken und Begeisterung zu entfalten. Zusammengefasst kann man also sagen, dass Ritchies Gespür für Musik die Menschen berührt und man einfach nicht an diesem Mann vorbeikommt. Diesmal kredenzt er uns mit „Dancer In The Moon“ einen seichten Bachlauf mit schönen Melodien, der noch mehr zum Chillen und Träumen einlädt, als man es bisher von BLACKMORE’S NIGHT gewohnt war. Besonders gut kommt dabei die anschmiegsame Stimme von Candice zur Geltung, die aufgrund der dezenten Instrumentierung wie eine Königin über den Songs thront. Neben den Eigenkompositionen hat sich der Altmeister auch mit Fremdmaterial beschäftigt und die Sachen so arrangiert, dass sie in das Albumkonzept passen. Hier wäre der Opener ‘I Think It’s Going To Rain Today‘ zu nennen, im Original von Randy Newman. Hier hatte Ritchie den richtigen Riecher, denn diese Nummer bietet sich sehr gut als Albumeinleitung an. Überrascht hat mich ‘Lady In Black‘ von URIAH HEEP, doch auch diese Version ist richtig gut geworden und zeigt ein ganz anderes Gesicht dieses Stücks. Zu guter Letzt hat sich Ritchie in seinem eigenen Fundus zu RAINBOW-Zeiten bedient und ‘The Temple Of The King‘ neu aufgelegt. „Dancer In The Moon“ ist wieder einmal ein besonderes Hörerlebnis für Fans und die, die es werden wollen.
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler