Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: REVEL IN FLES ....

REVEL IN FLESH

MANIFESTED DARKNESS (45:04 min.)

FDA REKOTZ / SOULFOOD
Death Metal schwedischer Prägung ist noch lange nicht tot und erfreut sich weiterhin enormer Beliebtheit. Die aus heimischen Gefilden stammenden REVEL IN FLESH haben mit ihrem Output „Manifested Darkness“ anscheinend auch nichts dem Zufall überlassen, hat doch Dan Swanö seine Finger wieder am Regler betätigen dürfen. Ich gehe aber davon aus, dass er dabei auch auf seine Kosten gekommen ist, denn die Jungs aus Schwäbisch Gmünd ballern mit ihrem Material ganz gut auf den Latz. Bei aller Liebe zur grobschlächtigen Handwerkskunst haben die Jungs aber immer wieder kleinere Raffinessen und Schmankerl eingebaut, die dem Material weder die Härte entziehen noch deplatziert wirken. Man kann mit genügend Mut kokettieren, ohne den eigenen Anspruch und – sagen wir es hier ganz offen – die Erwartungshaltung des geneigten Hörers zu enttäuschen. Mich erstaunen die Jungs auf jeden Fall und es erfreut mein todesmetallisch getränktes Herz, dass mit ‘Operation Citadel‘ ein besonderer Song nach meinem Gusto an Bord ist. Schade ist, dass die DEATH-Coverversion ‘Mutilation‘ der LP vorbehalten bleibt, das AUTOPSY-Cover ‘Twisted Mass Of Burnt Decay‘ dürfte aber jeden CD-Käufer überzeugen.
7,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler