Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: ROBERT VINCEN ....

ROBERT VINCENT

LIFE IN EASY STEPS (43:34 min.)

DEMON BLUE / ALIVE
“The more honest I am, the better people like it” lässt Robert Vincent verlauten und beschreibt damit prinzipiell erstmal das Credo eines Songwriters: Bringe authentische Geschichten, die das Leben schreibt, an den Hörer respektive die Hörerin und berühre sie mit etwas Echtem, Ehrlichem. Der Liverpooler Sänger bzw. Songschreiber Robert Vincent präsentiert auf „Life In Easy Steps“ nunmehr elf Kompositionen, die mit ihrem Mix aus Akustik-Rock, Folk und alternativem Pop sowie Country zwar nur die äußersten Randbereiche des Obliveon-Kosmos aus weiter Ferne anschmachten, mit ihren Reminiszenzen an Van Morrison, Springsteen oder Cash aber mal die eine oder andere Teestunde bereichern könnten. Besonders gut gefallen mir hierbei der Johnny Cash-affine Opener „Light Of The Stars“, der alternative Popper „Riot’s Cry“ sowie die tolle Aufmachung des Digibooks, welches auf einer Bonus-CD (13:42 min) noch eine kurze Werkschau mit vier weiteren, älteren Tracks bereithält. http://www.robertvincentmusic.com
Ohne Wertung - CL.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler