Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MASS MURDER A ....

MASS MURDER AGENDA

BRING THE VIOLENCE (42:55 min.)

BLACK LODGE /
Was soll man erwarten, wenn einem eine Band namens MASS MURDER AGENDA unterkommt, die mit ihrem Debüt „Bring The Violence” aufwartet? Richtig, dass es ordentlich im Karton rappelt. Einen alten Bekannten gilt es zudem zu begrüßen, denn Bassist Joakim Hedestedt hat eine neue Spielwiese gefunden. Seinerzeit noch bei CONSTRUCDEAD sorgt er nun hier für die pumpenden Bassklänge. Die Mischung aus Industrial, elektronischen Elementen und Metal hat schon eine gehörige Portion RAMMSTEIN-Schlagseite, wobei der Gesang eine Spur derber ausgefallen ist. Das Quartett holzt und pumpt sich durch die Tracks, bis ’Drawing Flies’ mit Cleangesang und messerscharfen Riffs bestückt ist. So einfach geht ein Killersong. Doch auch das sonstige Material kann punkten, wenngleich es nach dem typischen Baukastenschema entstanden ist und keine wirklichen Überraschungen mehr bereit hält. Nicht unerwähnt lassen möchte ich aber, dass ich einen Song wie das balladeske ’One More Day’ nicht erwartet hätte, zumal er diametral zum Albumtitel steht. Die Jungs können also auch anders und haben das Potenzial, aus ihren Kompositionen was zu machen. Sie dürfen aber auch gerne noch mehr Gebrauch davon machen!
7,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler