Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MONADS

MONADS

INTELLECTUS IUDICAT VERITATEM (59:42 min.)

ORDO MCM /
Mit „Intellectus Iudicat Veritatem“ habe ich zur Abwechslung mal eine Veröffentlichung aus dem Doom-Death-Bereich vorliegen, die aufgrund der Länge der Stücke schon eine besondere Herausforderung darstellt. Es ist schon bezeichnend, wenn das kürzeste Stück etwas über sieben Minuten lang ist. Entsprechend ausschweifend zelebrieren die Belgier ihre fünf Kompositionen, die teils wie Lava aus den Boxen triefen, aber auch mit Atmosphäre angereichert sind und durch diese feinen Nuancierungen die Befürchtung zerstreuen, dass die Gehörgänge doomartig plattgewalzt werden und irgendwann kollabieren. So finden sich bei ’Broken Gates To Nowhere’ immer wieder Phasen der Entspannung, die Ohren dürfen sich wieder fein nachjustieren und darauf vorbereiten, wieder in die zähflüssige Masse abzutauchen. Was das Quartett mit „Intellectus Iudicat Veritatem“ abliefert, ist eine spannende und vor allem ausschweifende Doomreise, bei der man sich voll hingeben und eintauchen kann. Dabei verzichtet man nicht auf Abwechslung, ohne jedoch in Hektik zu verfallen. Für Funeral Doomer auf jeden Fall ein Tipp.
7,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler