Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MAGNUM

MAGNUM

ON THE THIRTEENTH DAY (57:42 min.)

STEAMHAMMER / SPV
Es gibt sie immer noch, die Veteranen von Magnum, die vor bereits vierunddreißig Jahren ihr Debütalbum veröffentlicht haben. Und musikalisch sind sie nach einer zwischenzeitlichen leichten Schwächeperiode im Bereich des melodischen Classic Hard Rock wieder ganz weit oben anzusiedeln und haben gegenüber zahlreichen jugendlichen Classic-Rock-Bands den Vorteil, authentisch zu sein. Auf der wirklich gut produzierten aktuellen Scheibe gibt es dann auch etliches Futter, was ich den hungrigen Massen getrost als Anspieltipps offerieren kann. Als Aperitif gibt es den fett stampfenden Opener „All The Dreamers“ mit einem balladesken Teil und einer schönen Melodie versehen, die Vorspeise „On The 13th Day“, welche dem Menü auch seinen Namen gab, entwickelt sich nach einem ruhigen Beginn in einen fett groovenden Hard-Rock-Song, die Hauptmahlzeit „Dance Of The Black Tattoo“ kommt stampfend und mit eher abgehacktem Riffing daher, während die Nachspeise „From Within“ das Menü hymnisch, halbballadesk und melodisch ausklingen lässt. Da auch die anderen Häppchen und das Artwork keinen Ausfall erkennen lassen, muss ich attestieren, dass Magnum in ihrer Sparte einen wirklich gut gelungenen Silberteller serviert haben, auf dem die Stimme von Bob Catley und das Gitarrenspiel von Tony Clarkin das Sahnehäubchen darstellen.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler