Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BEFORE THE FA ....

BEFORE THE FALL

ANTIBODY (50:45 min.)

NOISEHEAD /
Die Österreicher haben´s drauf. Before The Fall machen mit ihrem zweiten Album nach dem 2006er-Debüt "From Mutism To Riddance" einen riesigen Sprung nach vorne und veröffentlichen mit "Antibody" einen richtig fiesen, brutalen Bastard aus modernem, thrashigem Death Metal und vereinzelt auftretenden Metalcore-Momenten. Das zaubert ein Grinsen von einem Ohr bis zum anderen auf´s bärtige Gesicht. Könnte zum Einen an der - wie immer - unglaublich druckvollen Arbeit von Tu Madsen liegen, oder einfach daran, dass Mike Kronstorfer und seine vier Mitstreiter einfach gute Musiker sind, die wissen, wie eine zeitgemäße, arschtretende Metal-Platte mit Groove zwischen Fear Factory, If Hope Dies und auch Slipknot zu klingen hat. "Antibody" ist brutal und ziemlich kompromisslos, dabei aber progressiv und verspielt genug, um nicht nach dem zweiten oder dritten Durchlauf durchschaubar oder gar langweilig zu werden. Die Songs sind durch die Bank weg absolut großartige Nackenschläge, die sich in all´ ihrer Vielfalt und Reife nicht vor dem verstecken müssen, was die Konkurrenz so von sich gibt. Egal, wie direkt einem "Antibody" auch immer in die Fresse hauen mag - im nächsten Moment wird es dann so melancholisch und gefühlvoll, dass man die CD am liebsten umarmen möchte. Schon großes Kino aus der Alpenrepublik und für alle Fans moderneren, härteren und gleichzeitg nicht ausgelutschten Metals sollte "Antibody" zumindest mal ein Antesten wert sein!
8/10 - CW.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler