Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MALICE

MALICE

NEW BREED OF GODZ (55:45 min.)

SPV / STEAMHAMMER
Malice hatten in den Achtziger Jahren mit ihren Beiträgen auf dem legendären Metal Massacre Sampler und den Longplayern ‘In The Beginning” und ‘License To Kill’ sowie der ‘Crazy In The Night’ EP einen wirklich guten Ruf in der Metal-Szene (mal ausgenommen den Support-Slot bei der damaligen Slayer-Tour, als das gesamte Publikum wirklich nur auf die Totschläger fixiert war). Nun haben sie sich teilweise wieder zusammen gefunden und mit dem von Helstar, und mittlerweile vielen anderen Projekten, bekannten James Rivera eine Neueinspielung alter Klassiker vorgenommen, die auch in der aktuellen Fassung funktionieren, aber nicht mehr den Charme der Originale aufweisen können. Hinzu kommen vier neue Songs: „New Breed Of Godz“ ist ein stampfender Metal-Track in Priest-Tradition, „Branded“ ein schneller Priest-Banger mit stampfendem Mittelteil, „Winds Of Death (Angel Of Light)“ eine bestenfalls mittelprächtige, viel zu kitschige Halbballade und „Slipping Through The Crack“ ein vor sich hin groovender Lückenfüller. So ist ‘New Breed Of Godz‘ eher etwas für Neueinsteiger, die Malice kennen lernen wollen. Diejenigen, die die alten Aufnahmen besitzen, sollten eher diese hören; auch die neuen Songs sind für diese Zielgruppe alles andere als essentiell.
Ohne Wertung - LL.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler