Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MINDSTORM

MINDSTORM

CONFLUENCE (32:00 min.)

EIGENPRODUKTION / SLOWAKEI-IMPORT
Mindstorm kommen aus der Slovakei und liefern mit „Confluence“ ihr erstes Album in Eigenregie ab. Stil: Metalcore. Das heißt: zwei Gitarren, die miteinander duellieren, Growls, eingestreute Mospharts, ein paar 80er-Melodien und ein satter Sound. Das hört sich jetzt aber schlechter oder uninspirierter an, als es eigentlich ist, denn Mindstorm machen aus den Gegebenheiten des gewählten Genres das Beste und holen alles raus, was geht. Das wirkt alles in keiner Sekunde aufgesetzt oder allzu sehr am Reißbrett konstruiert, selbst wenn man nicht versucht, aus dem stilistischen Korsett auszubrechen. Stattdessen ist „Confluence“ mit seinen 9 modernen und nicht zu überladenen, sondern knackig auf den Punkt gebrachten Songs ein überaus wohlschmeckendes Gericht geworden, welches auch produktionstechnisch keinerlei Wünsche offen lässt. Aber wie es oftmals bei Metalcore-Bands der Fall ist, ist grade der klare Gesang das Salz in der Suppe – und hier könnten die Osteuropäer noch ein bisschen nachlegen, denn die Clean Vocals kommen im Vergleich zum rauen Organ von Frontmann Tomas Babula noch etwas schwachbrüstig daher. Der lässt mit seinem Timbre indes immer wieder Erinnerungen an die leider aufgelösten Crisis Never Ends aufkommen, von denen sich Mindstorm aber auch durch den vermehrten Einsatz von klassischen Heavy-Zitaten unterscheiden und deren Klasse man insgesamt dann doch (noch) nicht erreicht. Ob es in Zukunft einmal dazu reichen wird, in einem imaginären Duell als Sieger vom Platz gehen zu können, bleibt abzuwarten, aber „Confluence“ ist in seiner Gesamtheit ein einfach gutes Metalcore-Album geworden, welches dank Tracks wie „Brotherhood“ oder auch „And The River Flows“ auch länger in den Gehörgängen bleiben kann. Guter Einstand!
7/10 - CW.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler