Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLOOD MORTIZE ....

BLOOD MORTIZED

THE KEY TO A BLACK HEART (42:04 min.)

FDA-REKOTZ / SOULFOOD
Seitdem DISMEMBER ihr Banner eingerollt haben, dürften sich einige Bands angesprochen fühlen, diese Lücke zu füllen. Wie in der Natur wird auch in der Musik versucht, den vakanten Platz einzunehmen und auszufüllen. Wie passend, dass auch BLOOD MORTIZED aus Stockholm stammen und eigentlich gar nicht anders können, als rohen und zerstörerischen Death Metal der klassischen Prägung darzubieten. Gemessen am Opener ’Unleashing The Hounds’ scheinen die Schweden voll auf die Zwölf zu zielen, doch schon hier blitzen melodische Einlagen auf, die in der Folge noch stärker zur Geltung kommen. Bereits ’The Heretic Possession’ brennt ein melodisches Feuerwerk ab, ohne die rohe Attitüde zu vernachlässigen. Mit ’Rekviem’ ist ein richtiges Schwergewicht an Bord, dass nach seiner schleppenden Eröffnung zur Midtempo-Walze mutiert, um sich im weiteren Verlauf zu einer mitreißenden Groovenummer zu wandeln. Im fetten Midtempo-Groove agiert auch ’Bringer Of Eternal Death’ und schreit förmlich danach, die Matte kreisen zu lassen. Der abschließende Titeltrack schlägt mit seiner rohen Ausrichtung den Bogen zurück zum ersten Track und vollendet ein gut gelungenes oldschool Death Metal Album, welches für Fans des Genre und natürlich DISMEMBER ein Pflichtkauf darstellt.
7,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler