Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: REALMBUILDER

REALMBUILDER

FORTIFICATIONS OF THE PALE ARCHITECT (39:51 min.)

I HATE / SOULFOOD
Grundsätzlich gilt bei den Amis, genauer gesagt New Yorkern, von Realmbuilder immer noch die Einschätzung, die ich ihrem Debüt ‘Summon The Stone Throwers’ im Jahre 2010 entgegengebracht habe. Realmbuilder spielen Metal im Bereich Epic und Doom bzw. Kauz-Metal der Marke Manilla Road, Cirith Ungol, Battleroar und Slough Feg. Neu hinzugekommen ist allerdings eine noch etwas doomigere Ausrichtung als beim Debüt, so dass ihr oben genanntem Rezept noch eine Prise Saint Vitus hinzufügen müsst. Das Ganze wird dann noch ein paar Mal kräftig umgerührt, so dass hier eine ganz eigene Geschmacksrichtung entsteht. Die Produktion ist old-schoolig angemessen und jeder der sieben Songs bietet genügend Abwechslung. Am ehesten als Anspieltipp zu empfehlen sind das hauptsächlich im Midtempo gehaltene, mit guten Chorus-Shouts versehene „Fortifications Of The Pale Architect“, der Midtempo-Groover „Iron Wheels Of The Siege Machines“ und das relativ flotte „A Conflict Between Dukes“. Alles in allem sind Realmbuilder weder für den Mainstream-Metaller noch als One-Song-Band geeignet, aber Kauz-Metaller, die in ihr Album einzutauchen bereit sind und es am besten auch noch zwei, dreimal entdecken wollen, finden mit Realmbuilder eine wirkliche Alternative zu den oben genannten Kapellen. Mir gefällt´s jedenfalls gut.
8/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler