Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BE’LAKOR

BE’LAKOR

OF BREATH AND BONE (56:20 min.)

KOLONY /
„Stone´s Reach“ setzte meinen Kollegen Stephan 2009 derartig in Begeisterung, dass er neben einer Jubelkritik bei den Importen auch ein Interview mit der Band aus Melbourne folgen ließ. Nun liegt - nach der Eigenveröffentlichung „The Frail Tide“ und eben jenem „Stone’s Reach - mit „Of Breath And Bone“ das Drittwerk von Be’lakor vor und wird all’ jene begeistern, die ihren Melo-Death düster, leicht progressiv, stimmungsvoll und fernab der ausgetretenen Pfade mögen. Die Kreativbande versteht es auf bemerkenswerte Art und Weise eine Atmosphäre zu kreieren, die einerseits Zerrissenheit, Schmerz und Trauer, andererseits aber auch Wut und Aufbegehren zu transportieren weiß. Technisch perfekt inszeniert und strukturiert, vermitteln die acht wohldurchdachten Kompositionen doch stetig leidenschaftliche Emotionen. Wie schon bei „Stone’s Reach“ äußerst treffend bemerkt, könnte man den klischeefreien, anspruchsvollen, extravaganten, durchaus innovativen Melodic Death Be’lakors z.B. mit Namen wie Dark Tranquility, Opeth, den ebenso hoffnungsvollen Spires oder (den späteren) Novembers Doom in Verbindung bringen, letztendlich ist „Of Breath And Bone“ aber vor allem als eigenständiges Werk einer enorm inspiriert wirkenden Formation zu betrachten. Da auch das Artwork stimmig wirkt, die Produktion höchsten Ansprüchen genügt und Mix sowie Mastering in den bewährten Händen eines Jens Bogren lagen, kann man nur zu einem rundum begeisternden Gesamtkunstwerk gratulieren. Dies und die Tatsache, dass europäische Festivalshows (z.B. Summer Breeze 2012) anliegen, lassen hoffen, dass diese aufstrebende Band weitere Schritte gehen kann, um ihre klanglichen Visionen in der Szene zu verbreiten. http://www.belakorband.com
8,5/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler