Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BANGALORE CHO ....

BANGALORE CHOIR

METAPHOR (41:12 min.)

AOR HEAVEN / SOULFOOD
Bangalore Choir sehen sich als Opfer der 1992 aufkommenden Grunge-Welle. Ich betrachte es zwar als etwas kurz gedacht, das Aus einer Musikrichtung am Album „Nevermind“ festzumachen, aber so kann man sich natürlich auch den fehlenden Erfolg erklären. Andererseits liegt es auf der Hand, dass die Metal-Szene frischen Wind benötigte und Bands wie Bangalore Choir einfach nicht mehr dem Zeitgeist entsprachen. Also legte man die Geschichte für gute 18 Jahre auf Eis und versuchte vor zwei Jahren einen Neuanfang. Getreu dem Motto, dass jede Mode wiederkommt, sehen sich auch Bangalore Choir auf einer Welle, auf der sie mitschwimmen wollen. Zieht man sich die Besprechung der Wiederveröffentlichung von „On Target“ rein, dann waren die Jungs damals tatsächlich der absolute Geheimtipp in der Poser-Szene. Umso erstaunlicher, dass gleicher besprechender Ex-Kollege das 2010er Album „Cadence“ ebenfalls abfeiert und mit der Höchstpunktzahl veredelt, nur weil kein Ausfall zu verzeichnen ist. Hat „Cadence“ nur annähernd die Qualität von „Metaphor“, dann sprechen wir von einem soliden Album, das mit ’Don’t Act Surprised’ punkten kann und mit ’Never Face Ole Joe Alone’ frischen Wind und Südstaaten-Feeling bringt. Dennoch kann ich mich unter dem Strich nicht derart begeistern, dass ich völlig ausflippe und krampfhaft nach der 11 suche (alles ist steigerungsfähig), denn „Metaphor“ befriedigt die Erwartungshaltung nicht. Zu unscheinbar kommt der Titeltrack daher, zu banal wirkt die eine oder andere Rocknummer, die es zudem an Inspiration und den feurigen Momenten fehlen lassen. Nüchtern betrachtet wird „Metaphor“ den Fan sicherlich ansprechen. Enthusiasten hauen selbstverständlich noch mindestens drei Punkte drauf.
7/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler