Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MEGAHERZ

MEGAHERZ

GÖTTERDÄMMERUNG (49:44 min.)

GOLDEN CORE / ZYX /
Wie immer wenn Megaherz ein neues Album auf den Markt bringen, bekommt man die Begriffe ´düster, tanzbar, eingängig´ zu hören, wobei auf "Götterdämmerung" die besseren, straighteren Songs im hinteren Teil das Albums zu finden sind. Die elf Tracks benutzen die Band-üblichen Trademarks im Sinne der Kontinuität, vielleicht hört man etwas mehr Elektronik als früher. Sprich: kaum musikalische Neuerungen, die aber wohl auch kein Fan vermissen wird. Seit mittlerweile fünf Jahren ist Sänger Lex Wohnhaas am Start, also kann man sich langsam den ewigen Vergleich zu Alexx echt sparen, denn Megaherz teilen das Schicksal aller NDH-Bands, nämlich, dass das Genre recht enge Grenzen setzt und es stimmlich auch irgendwie immer in die gleiche Richtung geht. Dass es so immer wieder zu Wiederholungen und Vergleichen mit den ganz Großen kommt ist entsprechend normal, wenn auch nicht gerade erfreulich für die ´Nachzügler´. Und wenn man es denn schon unbedingt will, dann sollte musikalisch besser OOMPH! genannt werden als Eisbrecher. Egal, wer auf Megaherz steht, der kann auch mit den Songs von "Götterdämmerung" verdammt gut leben, die anderen werden wohl nicht plötzlich zum Fan mutieren, denn Megaherz klingen halt so, wie man es erwartet.
6,5/10 - SBt.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler