Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MY BLACK LIGH ....

MY BLACK LIGHT

HUMAN MAZE (46:48 min.)

MASSACRE /
Gothic und Italien sind zwei Pole, die sich gerne mal anziehen. Ein weiterer Vertreter dieser Spielart sind My Black Light, die mit „Human Maze“ debütieren. Doch kommen wir ohne Umschweife zum Album, das mit dem Intro ’Energy Core’ einleitet und in ’Being Human’ überleitet. Bereits dieser Track offenbart die Probleme, mit denen My Black Light noch zu kämpfen haben: die Songs sind melodisch, wirken verspielt, bleiben aber nicht hängen. Es fehlen die catchy Melodien, die für einen Wiedererkennungswert sorgen. Stattdessen wird ambitioniert agiert und viele Elemente hineingeworfen, ohne dass es zu zündenden Momenten bei mir kommt. Das Keyboard klimpert mal hier wenig überzeugend herum (’The Abstainer’), böser männlicher Growlgesang versucht dort für Kontrast zu sorgen (’Destiniy’) und Monica ringt am Mikro zu jeder Zeit darum, den Songs ihren Stempel aufzudrücken. Was soll ich sagen? Es bleibt ein Versuch und Monica schmiert wie die Bandkollegen ab, wobei ’The Abstainer’ auch hier so etwas wie ein Tiefpunkt darstellt. Selbstredend, dass dann eine Coverversion von Toni Braxtons ’Unbreak My Heart’ die Kohlen auch nicht mehr aus den Feuer reißt. Hier muss sich noch einiges entwickeln, beziehungsweise drastisch ändern.
4/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler