Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: ROTE MARE

ROTE MARE

SERPENTS OF THE CHURCH (76:25 min.)

ALTSPHERE / TWILIGHT
Fans von Sabbath, Trouble und Celtic Frost will das Label auf Rote Mare aufmerksam machen. Trouble – nun ja, in einigen wenigen, tristen Tonfolgen mag man die arg frühen Trouble mal trapsen hören. Sabbath – die Ursuppe, und jede irgendwie doomig geartete Combo beruft sich auf sie, die Relevanz des Vergleichs hinkt also. Celtic Frost – durchaus bei manch’ stumpf-primitivem Riff vernehmbar. Ich würde allerdings eher noch Reverend Bizarre, The Gates Of Slumber, Apostle Of Solitude und Centurios Ghost als ungefähre Vergleiche bemühen. Leider ist „Serpents Of The Church“ aber extrem langatmig ausgefallen, will sagen: ich musste mich bemühen das Teilchen in seiner Gesamtheit zu überstehen. Arg schiefe Gitarrenmelodien, wenn denn mal welche kommen, und ein gerade in den klar gesungenen Passagen tonal wackeliger und wenig ausdrucksstarker Gesang machen Rote Mare nicht unbedingt zum Pflichtprogramm für Doomster. Nur für Allessammler und die beinharten Freaks, die sich eventuell gar an den genannten Mankos ergötzen können, wenn ich da mal an einige meiner grausigen Doom Shall Rise-Momente denke, die aber von weiten Teilen des Publikums abgefeiert wurden. So ist es bekanntlich mit dem Geschmack… http://www.altsphere.com und http://www.rotemaredoom.com
5,5/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler