Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: REIGN OF TERR ....

REIGN OF TERROR

SACRED GROUND (63:20 min.)

LMP / SPV
Michael Vescera entwickelt sich auch immer mehr zu einem "Hans Dampf in allen Gassen". Hat er uns gerade noch das Album von Killing Machine in die Ohren geblasen, folgt nun zusammen mit Gitarrist Joe Stump der nächste Streich in Form von "Sacred Ground". Dabei sind die Unterschiede zwischen Killing Machine, Vescara´s Arbeit mit Loudness und Yngwie Malmsteen sowie seinen, unter MVP veröffentlichten Solo-Album eigentlich marginal. Geboten wird stets grundsolider Power Metal in bester Rainbow-Tradition, mal mehr, mal weniger klassisch inspiriert und in der Vergangenheit zuweilen mit songschreiberischen und produktionstechnischen Durchhängern. Diese sind auf "Sacred Ground" Mangelware, auch wenn das Gebotene nicht gerade die nächste Metal-Sensation zu werden verspricht. Stump´s Gitarrenspiel ist (meist) songdienlich, Vescera´s Gesang kraftvoll, aber irgendwie hat man alles schon mal so oder in ähnlicher Form gehört. Die zwölf Songs, inklusive der recht ordentlich gelungenen "Kill The King"-Coverversion, bewegen sich auf einem recht hochstehenden Niveau, nur wirklich Neues sucht man vergeblich. Manchmal kann eine gelungene Rückbesinnung auf alte Tugenden jedoch auch nicht so verkehrt sein.

7/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler